Kupfer, das rote Gold

besuch aurubisDer zweite Industrie-Workshop in diesem Jahr führte unsere Stiftung zusammen mit dem Rotary Club Hannover-Leineschloss nach Hamburg - im Februar hatten wir das Produktionstechnische Zentrum in Garbsen besichtigt.

Unser Ziel war diesmal die Aurubis AG in HH-Veddel, einem weltweit führenden Kupferproduzenten und weltgrössten Kupferwiederverwerter.

Empfangen wurden wir von Jürgen Batram, der über 30 Jahre in diesem Konzern verbrachte. Er stieg vom Produktionsmitarbeiter bis zum mittlerweile pensionierten Werksleiter auf. Seine Laufbahn hatte für unsere Gruppe den besonderen Vorteil, dass die Werksbesichtigung ausgesprochen praxisnah ausfiel.

Im Rahmen der Produktionsbegehung konnten wir viele Parallelen zur Stahlproduktion entdecken, die wir in früheren Industrie-Workshops mit verschiedenen Spezialitäten kennengelernt haben.

Kupfer, Gold, Silber und Zinn waren die ersten Metalle, welche die Menschheit in ihrer Entwicklung kennenlernte. Kupfer wurde bereits von den ältesten bekannten Kulturen vor etwa 10.000 Jahren verwendet. Das Edelmetall ist relativ weich, gut formbar und zäh.

Eine besondere Eigenschaft ist die Fähigkeit, zu 100% recycelt werden zu können. Als hervorragender Wärme- und Stromleiter findet es vielseitige Verwendung. Darüber hinaus zählt es auch zur Gruppe der Münzmetalle. Die Weltproduktion im Jahre 2015 betrug 22,2 Mio. Tonnen. Eine Tonne Kupfer kostet auf dem Weltmarkt aktuell 4.020 Euro.

Die Aurubis AG feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Bereits 1866 als Aktiengesellschaft gegründet, brachte sich dieses Unternehmen durch zahlreiche Aufkäufe und Kooperationen in eine weltweit hervorragende Position.

Mit rund 6.300 Mitarbeitern an Produktionsstandorten in Europa und den USA sowie Vertriebsbüros in aller Welt ist der Aurubis-Konzern einer der führenden integrierten Kupferkonzerne. Aurubis steht für Innovationskraft, technologischen Vorsprung und einen konzernweiten vorbildlichen Umweltschutz.

Pro Jahr bietet der Konzern allein in Deutschland 70 neue Ausbildungsplätze in 20 unterschiedlichen Disziplinen inklusive des dualen Studiums - http://www.aurubis.com/karriere.

Ein herzlicher Dank geht an Herrn Batram, die beiden Fahrer Matthias Schönermark und Wolfgang Borsum und an die Herren Engelen und Haferkamp für die ausgezeichnete Organisation dieses Events. Die Veranstaltung klang mit einem Imbiss im Maritim am Flughafen Hannover auf Einladung von Heinz Haferkamp sehr harmonisch aus.

Mehr Infos zur Aurubis AG finden Sie auf der Website des Unternehmens.